Zum Unternehmen bremenports

Stromerzeugung auf hoher See

Offshore-Windenergie

Die Offshore-Windenergie leistet einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz. Zu den aktivsten Regionen beim Ausbau der Windenergie auf hoher See gehört Nordeuropa. Allein für den deutschen Teil der Nordsee liegen Genehmigungen für Windparks mit mehr als 1500 Anlagen vor. Experten rechnen damit, dass in der Nordsee bis 2040 durchschnittlich 600 Anlagen pro Jahr errichtet werden – beste Zukunftschancen für den Standort Bremerhaven.

Die Seestadt soll konsequent zu einem führenden Zentrum der europäischen Offshore-Windindustrie und -Logistik entwickelt werden. Die Lage am seeschifftiefen Wasser, die leistungsfähige maritime Infrastruktur und der gezielte Aufbau eines hochspezialisierten Clusters Windenergie haben dazu geführt, dass diverse führende Unternehmen der Branche bereits in Bremerhaven vertreten sind. Mit dem geplanten Offshore-Terminal Bremerhaven wird der Industrie- und Hafenstandort seine Position im neu entstehenden Markt stärken und ausbauen.

Links

Renommierte Windenergie-Unternehmen setzen auf Bremerhaven. Der Standort ist auf bestem Wege, zum europäischen Zentrum der Offshore-Windenergie zu werden!

© 2017, bremenports GmbH & Co. KG