Zum Unternehmen bremenports

Environmental Ship Index (ESI)

Umweltbezogene Raumgebühr in den bremischen Häfen

Bremen hat seit dem 01.01.2012 eine Umweltkomponente zur Raumgebühr eingeführt. Bemessungsgrundlage dieses Umweltanreizes ist der "ESI" (Environmental Ship Index), dieser soll als internationaler Standard Schiffsemissionen vergleichbar machen. Ab sofort können Schiffseigner und Reeder freiwillig und bis auf Weiteres kostenlos ihre Schiffe im Rahmen von ESI einstufen lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass sie die notwendigen Daten auf der Homepage www.environmentalshipindex.org eingeben. Aufgrund dieser Daten bekommen die Schiffe eine Zertifizierung, die als Grundlage für einen umweltbezogenen Rabatt der Raumgebühr genutzt werden kann.

Ziel ist es, dass Schiffe mit besonders niedrigen Emissionswerten weniger Raumgebühr zahlen als diejenigen, die die Umwelt stärker belasten. Der ESI stellt fest, welche Schiffe bessere Emissionswerte aufweisen, als die von der IMO (International Maritime Organisation) festgelegten Richtwerte für Stickstoff- und Schwefeloxide. Die Höhe der Einstufung (ESI-Punkte) richtet sich dann nach den ermittelten Werten.

Bremen sieht dazu folgende Regelung ab 01.01.2016 vor (vgl. Anlage 2 zur brem. HGebO):

1. ESI (Environmental Ship Index) Insgesamt 25 Schiffe mit dem besten ESI-Wert 40 Punkten erhalten pro Quartal einen Rabatt von 15% pro Anlauf. Der Rabatt wird zum Jahresende gewahrt. Die Überprufung nimmt bremenports auf Antrag (bis zum 31.03. des Folgejahres) vor.

2. LNG-Rabatt

2.1 Fahrzeuge, die ausschlieslich von LNG und Methanol angetrieben werden, erhalten folgende Rabatte auf die zu zahlende Raumgebühr:
a) im ersten Anlaufjahr 50 %
b) im zweiten Anlaufjahr 25 %
c) im dritten Anlaufjahr 15%

2.2 Fahrzeuge, die uber ein Dual Fuel System verfugen, erhalten folgende Rabatte auf die zu zahlende Raumgebühr:
a) im ersten Anlaufjahr 25 %
b) im zweiten Anlaufjahr 12,5 %
c) im dritten Anlaufjahr 7,5 %

Der Rabatt wird zum Jahresende gewährt. Die Überprüfung nimmt bremenports auf Antrag (bis zum 31.03. des Folgejahres) vor. Die derzeit gültige Regelung finden Sie in der Hafengebührenordnung 2016.

Links

Presseerklärung des Senators vom 4.11.2010

Weitere Informationen können der Presseerklärung des Senators vom 4.11.2010 entnommen werden.

© 2017, bremenports GmbH & Co. KG