Mit bremenports auf die Luneplate

 

Gleich sechs Mal geht es in diesem Jahr gemeinsam mit zwei fachkundigen Experten - Thomas Wieland (bremenports) und Lutz Achilles (Büro naturRaum) – zu kostenlosen, geführten Exkursionen auf die Luneplate.

Das 1438 Hektar umfassende Areal ist das größte Naturschutzgebiet des Landes Bremen und hat sich durch Kompensationsmaßnahmen für den Hafenbau zu einem unverzichtbaren Lebensraum für Tiere und Pflanzen entwickelt. Ein großer Teil der Luneplate ist zudem, aufgrund seiner hohen Bedeutung für Wasservögel und Röhricht bewohnende Vogelarten, ausgewiesenes EU-Vogelschutzgebiet. Kein Wunder also, dass sich ein Teil der Exkursionen insbesondere mit den dortigen Brut- und Gastvögeln auf dem Gebiet befasst: Los geht es am Sonntag, 25. März 2024, unter der Überschrift „Gastvögel im Tidepolder und Grünlandbereich“ mit einem Spaziergang durch das Rastgebiet vieler Zugvögel. Knapp einen Monat später am Sonntag, 14. April 2024 stehen dann die Brut- und Gastvögel im Grünlandbereich an der Alten Weser auf dem Programm, bevor sich die nächste Exkursion am 26. Mai 2024 vorangig mit der Vegetation in diesem Bereich beschäftigt.

Nicht zu Fuß, sondern mit dem Drahtesel auf die Luneplate geht es dann bei einer gemeinsamen Radtour am Sonntag, 23. Juni 2024. Dabei werden die artenreiche Pflanzenwelt und die Beobachtung von Brutvögeln im Mittelpunkt stehen Am Sonntag, 6. Oktober 2024, endet das diesjährige Exkursionsprogramm schließlich mit einem Spaziergang auf der Außendeichsfläche der Tegeler Plate bei dem es in die ursprüngliche Wildnis des tidebeeinflussten Lebensraumes geht.

Treffpunkt für die Exkursionen ist der Info-Pavillon am Parkplatz „Ehemalige Hofstelle von der Hellen“ jeweils um 10 Uhr – lediglich die Exkursion im Oktober startet einen Stunde später um 11 Uhr.

Die Führungen sind kostenlos – eine Anmeldung ist nicht nötig. Wetterangemessene Kleidung und ggf. ein Fernglas werden empfohlen.

Das detaillierte Exkursionsprogramm findet sich hier

Diesen Artikel teilen