Wir leben Hafen

Ohne die Arbeit unserer Mitarbeiter*innen läuft hier nichts

Hier finden Sie wichtige rechtliche Grundlagen, Bekanntmachungen, Erklärungen, Verpflichtungen und Informationen zu den Managementsystemen, die bei bremenports zum Einsatz kommen.


Vergabebekanntmachung

Gemäß §§ 19 und 20 VOB/A und § 30 Abs. 1 UVgO

Die folgenden Bekanntmachungen stellen die vorgeschriebenen Informationen gemäß der §§ 19 und 20 VOB/A und § 30 Abs. 1 UVgO dar.

Sie beinhalten keine Aufforderung zur Interessenbekundung.

Entsprechungserklärung

Gemäß Public Governance Kodex der Freien Hansestadt Bremen (PCGK)

Ausführliche Entsprechenserklärung von Geschäftsführer und Aufsichtsrat der bremenports GmbH & Co. KG und der bremenports Beteiligungs GmbH zum Geschäftsjahr 2020

bremenports Logo

Begleituntersuchung

 

Südlich von Bremerhaven befindet sich mit der Großen Luneplate ein großräumiges Areal, in dem die bremenports GmbH & Co. KG im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen umfangreiche Kompensationsmaßnahmen realisiert hat. Seit 2015 ist die Luneplate als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die Planfeststellungsbeschlüsse sehen für die Flächen einen Entwicklungszeitraum von 15 Jahren vor. Innerhalb dieser Entwicklungszeiträume werden verschiedene ökologische Erfolgskontrollen durchgeführt. Diese sollen Aufschluss darüber geben, ob die festgelegten Kompensationsziele mit der derzeitigen Entwicklung auf den Flächen erreicht werden.

Managementsysteme

bremenports steht für höchste Leistungsqualität Auf unsere organisatorischen Standards können sich unsere Kunden und Partner jederzeit verlasen. Auch immer mit dem Blick auf nachhaltigem Handeln. In unserem Bestreben um ständige Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Prozesse haben wir zu unserer nachhaltigen Ausrichtung verschiedene Managementsysteme verankert, die auf international anerkannten Standards basieren und regelmäßig rezertifiziert werden.

Eine Grundvoraussetzung für den Erfolg der bremenports sind die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Überlegungen hierzu beginnen bereits bei der (Weiter-) Entwicklung der bremischen Häfen und reichen hin bis zu den Nutzern. Eine strenge Unternehmenspolitik sorgt dafür, dass die Qualität, Verfügbarkeit und Sicherheit der Infrastruktur stets gewährleistet werden können und auf hohem Niveau kontinuierlich weiter verbessert werden.

Um den Auswirkungen des globalen Klimawandels zu begegnen, arbeitet bremenports kontinuierlich daran, seinen Energieverbrauch und somit seinen CO2-Ausstoß zu mindern. Mit entsprechenden Energiemonitoringsystemen sowie der Zertifizierung wurde ein weiterer systemischer und kontinuierlicher Ansatz zur Energiereduktion geschaffen. Ziel ist die Schaffung des CO2 neutralen Hafens.

Vorsorgender Umweltschutz erfordert frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um Umweltbelastungen an der Quelle zu vermeiden oder zu minimieren. Mit Blick auf den Hafen besteht die Herausforderung Umweltschutz im Einklang mit der 100%igen Hafenverfügbarkeit umzusetzen. PERS (Port Environmental Review System) wurde speziell für Häfen im Auftrag der europäischen Seehafenorganisation (ESPO) entwickelt und unterstützt die Bremischen Häfen bei der Umsetzung ihrer Umweltziele.

Den Hafen der Zukunft neu denken. Mit der „greenports“-Strategie werden wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Interessen gleichermaßen berücksichtigt um die bremenports sowie die bremischen Häfen zukunftsfähig zu gestalten. Unsere Aktivitäten werden regelmäßig in Nachhaltigkeitsberichten, die vorab extern geprüft werden, veröffentlicht. Wir verfolgen hierbei den Ansatz der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung.

Diese drei Bereiche sind eng miteinander verknüpft und in der Unternehmenskultur fest verankert. Mit einer familiengerechten und gesundheitsorientierten Unternehmenspolitik schafft bremenports Rahmenbedingungen, die Beschäftigten dabei zu unterstützen, Privatleben und Arbeitsbedingungen so optimal wie möglich zu verbinden und die Gesundheit zu erhalten und nachhaltig zu verbessern. Die Umsetzung einer lebensphasenorientierten Personalpolitik ist wesentlich, um Herausforderungen wie den demografischen Wandel erfolgreich zu meistern.

Freistellungsbescheinigung

Zum Steuerabzug bei Bauleistungen

Zum Download steht hier bereit die Freistellungsbescheinigung zum Steuerabzug bei Bauleistungen gemäß § 48 b Abs. 1 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG).