Indie-Pop mit Botschaft

Energiegeladener Hybrid-Pop mit Ursprung in Bremerhaven

Markanter Gesang und eingängige Melodien, dazu Oversized-Pullis, alte Trainingsjacken und Turnschuhe - Noch vor ein paar Jahren hätte man RAUM27 anhand dieser Koordinaten irgendwo in einem Berliner Szene-Stadtteil verortet. Doch spricht man mit Tristan und Mathis, fällt nach spätestens zwei Sätzen auf, dass sie von ganz woanders herkommen.

 

Denn der erste Song entstand im „RAUM27 ihres Gymnasiums in Bremerhaven. Heute fühlen sich die beiden zwischen Bremen, Nordseeküste und Dorf zu Hause. 2019 veröffentlichten sie in Eigenregie ihre Debüt-EP „Traurig, aber ist so“, mit der sie sich trotz fehlender Marketing-Maschinerie schon eine veritable Fanbase erarbeiteten, die darauffolgende Single „Oft gesagt“ setzen da dann noch einen drauf: rund 1,7 Millionen(!) mal wurde diese bisher beim Streaming-Marktführer Spotify abgespielt.

 

Mit dem frisch unterschriebenen, längst überfälligen Plattenvertrag in der Tasche ging es im Frühjahr 2022 auf die großen Bühne der Republik: auf der Tour der Band ROGERS sind sie als Support mit unterwegs, spielen auf diversen Festivals wie dem Deichbrand und spätestens danach wird RAUM27 nicht mehr aufzuhalten sein.


Wir laden euch ein. bremenports lädt alle Besucher_innen des Schifffahrstages in Bremerhaven ein, um 16 Uhr „RAUM27“ auf der Bühne zu erleben und gemeinsam zu Indie-Pop Musik mit Bremerhavener Wurzeln den Tag ausklingen zu lassen. 

Erlebe Raum27 beim Schifffahrtstag!

Weitere Artikel aus unserem Magazin, die Sie interessieren könnten: